Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

De facto.

Felix qui potuit rerum cognoscere causas.

Aktuelles

Einheitliche Vermögensverwaltungsgebühren - voller Werbungskostenabzug

Mit Beschlüssen vom 24.11.2009 VIII R 11/07 und VIII R 30/07 hat der BFH klargestellt, dass eine einheitliche Vermögensverwaltungsgebühr in vollem Umfang als Werbungskosten im Rahmen der Ermittlung der Einkünfte aus § 20 EStG zu berücksichtigen ist.

mehr »


BMF: Maßgeblichkeit der handelsrechtlichen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung für die steuerliche Gewinnermittlung

Mit Datum vom 12.3.2010 liegt nun endlich das BMF-Schreiben zur Änderung des § 5 Abs. 1 EStG durch das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts vor.

mehr »


BVerfG: Übergangsregelung zum Halb-Einkünfte-Verfahren ist verfassungswidrig

Mit dem Beschluss 1 BvR 2191/05 vom 17.11.2009 hat das BVerfG entschieden, dass die Übergangsregelung des Körperschaftsteuergesetzes für den Wechsel vom Vollanrechnungsverfahren auf das Halb-Einkünfte-Verfahren verfassungswidrig ist.

mehr »


Vorläufige Steuerfestsetzungen des Solidaritätszuschlag ab dem 23.12.2009

Mit Schreiben vom 7. Dezember 2009 - IV A 3 - S 0338/07/10010 - (2009/0826842) – hat das Bundesfinanzministerium mitgeteilt, dass sämtliche Steuerfestsetzungen ab dem 23.12.2009 im Hinblick auf den Solidaritätszuschlag vorläufig erfolgen werden.

mehr »